Investmentmarktbericht Stuttgart 1. Quartal 2016

Stuttgarter Investmentmarkt übertrifft im ersten Quartal Vorjahresergebnis
· Transaktionsvolumen von 355 Millionen Euro
· Büro bevorzugte Assetklasse


Auf dem Stuttgarter Immobilien-Investmentmarkt wurden im ersten Quartal 2016 rund 355 Millionen Euro investiert. Damit erhöhte sich das Transaktionsvolumen im Vergleich zum ersten Quartal 2015 um 135 Millionen Euro. Das sind die Ergebnisse der Erhebungen von ELLWANGER & GEIGER Real Estate für den Investmentmarkt Stuttgart.

„Das Jahr 2016 ist mit einem Rekordergebnis für ein erstes Quartal im Jahr gestartet. Nichtsdestotrotz erwarten wir auch in diesem Jahr ein ähnliches Ergebnis wie 2015. Für die nächsten beiden Quartale werden größere Transaktionen im höheren zwei- bzw. im dreistelligen Millionenbereich erwartet“, berichtet Björn Holzwarth, Geschäftsführer bei ELLWANGER & GEIGER Real Estate.

Insgesamt wurden im ersten Quartal rund 15 Transaktionen getätigt, davon etwa 55 Prozent im zweistelligen Millionenbereich. Der Fokus der Investoren lag – unter anderem aufgrund der Veräußerung der Kronprinzstraße 8 an Hines – auf der Nutzungsart Büro mit rund 54 Prozent Anteil am Transaktionsvolumen, gefolgt von der Nutzungsart Grundstücke / Development mit etwa 18 Prozent.

Als Käufer waren Offene Fonds und Spezialfonds mit rund 73 Prozent Anteil am Transaktionsvolumen die dominierende Gruppe. Weitere Käufergruppen spielten nur eine untergeordnete Rolle.

Auf der Verkäuferseite waren Projektentwickler und Bauträger mit einem Anteil am Transaktionsvolumen von etwa 50 Prozent am aktivsten, gefolgt von geschlossenen Fonds mit 15 Prozent und privaten Verkäufern / Family Offices mit einem Anteil von zwölf Prozent.

„Das Jahr ist mit einem sehr guten ersten Quartal gestartet“, sagt Holzwarth. „Es ist davon auszugehen, dass 2016 ein Jahresvolumen von rund 1,5 Milliarden Euro realisiert werden kann.“


Sie möchten mehr über die aktuellen Entwicklungen auf dem Stuttgarter und Münchner Investmentmarkt erfahren?
Hier geht es zu unserem kostenfreien Investmentmarktbericht als PDF.

Zurück zur Ergebnisliste