Investmentmarktbericht Stuttgart 2015: Weiterhin hohes Interesse an Büroimmobilien

Auf dem Stuttgarter Immobilien-Investmentmarkt wurden im Jahr 2015 rund 1,8 Milliarden Euro investiert. Damit erhöhte sich das Transaktionsvolumen im Vergleich zum Vorjahr um 645 Millionen Euro. Das sind die Ergebnisse der Erhebungen der Ellwanger & Geiger Real Estate für den Investmentmarkt Stuttgart.

„Gründe für das hohe Transaktionsvolumen sind neben dem Verkauf des ehemaligen Karstadt auf der Königstraße, dem Verkauf des „Zeppelin-Carrés“ und der Veräußerung des „Bosch-Areals“ mehrere Transaktionen im zweistelligen Millionenbereich“ berichtet Björn Holzwarth, Geschäftsführer der Ellwanger & Geiger Real Estate. Nicht berücksichtigt ist bei der Höhe des Transaktionsvolumens das Teilportfolio aus dem Verkauf der Südewo von der Patrizia an die Deutsche Annington. Rechnet man dies hinzu, kann bereits jetzt von einem Transaktionsvolumen von bis zu 2,45 Mrd. Euro ausgegangen werden.


Sie möchten mehr über die aktuellen Entwicklungen auf dem Stuttgarter und Münchner Investmentmarkt erfahren?
Hier geht es zu unserem kostenfreien Investmentmarktbericht als PDF.

Zurück zur Ergebnisliste